"Adriane Steckhan breitet die Bodeninstallation „Urban Skin One - London“ auf einer Länge von 10m aus. Die schmale, in eine extreme Länge gezogene Fotoarbeit suggeriert Geschwindigkeit, Rausch und Faszination durch die vorbeirasenden Lichter, eine Leuchtspur im Raum, ein Band für unerhörte Zuversicht...“

Marianne Pitzen (Globalia, S.27, 2004)

home

 

 

 

IntenCities  

2004
Claus Friede, weltbekannt e.V.
Marianne Pitzen, Frauenmuseum Bonn


2005
Ruth Sachse, Phototriennale Hamburg

2007
Dr. phil. Thomas Piesbergen 1 2 3
Sara Sello, Kunsttreppe

2009
Jesper Soerensen, Zeitblick

2010
Dr. Uta Kuhl, Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloß Gottorf 
Dr. phil. Thomas Piesbergen, "Mexico DF"